Schlossplatz Weissenhorn
Schloßplatz Weißenhorn
Gutachterverfahren / geladener Realisierungswettbewerb 2015

Engere Wahl

Der Schloßplatz als Fortsetzung der umgebenden Plätze wird in seiner landschaftsartigen Topographie mit einer rechtwinklig auf die Gebäude bezogenen Pflasterung aufgespannt, die im Platzraum selbst leicht radial verläuft. Die Anordnung reagiert angemessen auf Gebäudezugänge und löst die nicht einfache Höhensituation selbstverständlich. Durch eine ähnliche Materialität und zeigt sich der Platz als dezent zonierte Fortsetzung der Platzfolgen, ausgreifende gerade Plattenbänder vernetzen den Schloßplatz mit städtebaulichen Bezugspunkten.